Babyplay

Es gibt ja echt alles.
Und wenn man bezüglich Fetischen recherchiert merkt man das erst nochmal richtig. Egal ob Babyplay, Petplay oder Liebhaber von Maschinen, Nebel, Blut oder Treppenstürzen – es gibt ALLES.  Ehrlich gesagt steh ich auch drauf bestimmte Leute die Treppe runterstürzen und bluten zu sehen, nur wird mein Höschen davon nicht feucht.

Also zurück zum eigentlichen Thema. Heute gehts um Babyplay oder auf Deutsch auch „Windelfetisch“.

Der Name verrät ja schon recht viel – Babyplayer (nicht verwechseln mit den Teenage Boys die sich selbst als Player bezeichnen) stehen drauf sich wie Kleinkinder zu kleiden, zu benehmen und so behandelt zu werden. Inklusive Windel, Fläschchen, krabbeln und den Arsch eingepudert zu bekommen (die Windeln werden übrigens auch wirklich benutzt).

Aber nicht für jeden Windellover besteht der Reiz darin sich aufzugeilen, sie finden das einfach cool. Manche wären einfach noch lieber wieder Kind als andere (war ja auch chillig, man war unbesorgt und musste keine Scheiß GEZ bezahlen).
Es kann zum Sex kommen, muss es aber nicht. Das macht es für Normalos nicht weniger schräg. („Und was geht bei dir heute?“ ; „Wenn ich heimkomme schmeiß ich mich in meine Windeln und sauge ordentlich an meinem neuen Schnuller“)

Babyplay war übrigens schon immer ein Ding und es gibt sogar Online-Shops für Adult Babies. Mit Bewertungen! Wenn man bei www.ab-versand.de zum Beispiel die „Mütze Mandy mit Rüsche Farbe“ bestellen will, dann kann man sich auch anschauen was Jennifer dazu zu sagen hat („Schöne Mütze und sehr gut zur Demütigung meines kleinen Windelbuben:D“ – Yep, kein Scheiß).
Oder Heinz über seine Maxi-Windel: “Ist wirklich eine enorme Windel, ein sehr starkes Windelpaket zwischen den Beinen, reicht locker für einen Tag ohne Wechsel. Das Schöne ist wenn es als Strafe gilt in einer Windelhose mit Schloss, ja dann ist es richtig heiss. Ansonsten ist das tragen auch im Alltag möglich, mit einer guten PVC Windelhose darüber sehr gut.Der Po ist dann gut zu sehen in den Hosen.Der Preis ist eigentlich gerechtfertigt.“
Man kann dort aber nicht nur Windeln und Schnuller oder Mützen bestellen sondern auch Katheter-Sets (Ja ich weiß, WHAT THE FUCK).

Ich sag ja…es gibt ALLES.

Es gibt viele YouTube Videos über Adult Babies, deswegen hab ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, mir ein Interview mit so einem Menschen reinzuziehen.
Ich find es sowieso schon schräg wenn Erwachsene mit dieser “Dutzidutziduuuu”-Sprache um die Ecke kommen, aber wenn derjenige zusätzlich noch Schnuller und Windel trägt hebt es das nochmal auf ein ganz anderes Level.
Das Mädel in diesem Video ist 21 Jahre alt und hat ein ganzes Kinderzimmer eingerichtet, mit Wickeltisch und jeder Menge pinkem, plüschigem Kram. Sie hat einen eigenen YouTube Kalnal (BinkieBaby) und verbringt die meiste Zeit in ihrem Strampler, macht Mittagsschlaf in ihrem Kinderbettchen, bis ihr Freund nach Hause kommt und ihr das Fläschchen bringt (wenn er zu lange braucht fängt sie an zu heulen), schaut die Glücksbärchis, schmiert sich MakeUp ins Gesicht wie ein Clown und findet ihre Windeln super bequem. Ihrem Freund geht zwar wegen der Windeln keiner ab, er freut sich aber wenn sie sich freut (awwwww Leute DAS is Romantik). Auch für sie hat das alles keinen sexuellen Hintergrund, es ist einfach ihr Hobby. Sie gibt zu dass sie eine schwierige Kindheit hatte und vermutet dort den Ursprung für ihre Vorliebe (will eine unschuldige schöne Kindheit nachholen), sagt aber dass sie es wahrscheinlich auch so cool fände. Zum damaligen Zeitpunkt war sie auf der Suche nach einem echten Babysitter (ob das geklappt hat? Ich würde! Rein aus Neugierde)

Ansonsten verhält es sich im Prinzip so wie bei den Feedern und Feedies – Undercovermode weil es gesellschaftlich nicht anerkannt ist frei in Windel und Schnuller rumzuspazieren (auch wenn sich manche trauen die Windel unter der Hose zu tragen)
Auch die Problematik bei der Partnerwahl ist dieselbe. Sag mal einem auf nem Date, dass du drauf stehst wenn er dir deine Windel wechselt. Schwierig. Also ich wäre zumindest irritiert.
So tummelt sie sich zusammen mit anderen Adult Babies im Internet und sucht Gleichgesinnte, die mir ihr zusammen versuchen das Ganze „normaler“ zu machen.

Aber kommt diese Vorliebe wirklich wegen einer beschissenen Kindheit zustande? Oder stecken dahinter pädophile Vorzüge? Oder Parallelen zur Kotprophilie (dafür ist es mir noch zu früh, ich will euch nicht völlig verschrecken und euch die 2 Girls 1 Cup Szenen in Erinnerung rufen)?

Wenn man so nachliest dann kommen meist drei Faktoren infrage. Die einen stehen ganz einfach auf Windeln als Fetischobjekt (nennt man dann auch „Diaper-Lover“), bei anderen liegt der Reiz beim Rollenspiel (also Mama/Papa-Kind Roleplay) und dann gibt es noch die, die Demütigung geil finden (in die Windel machen und dann den Arsch vollbekommen – you’ve been a bad bad girl/boy).
Mit Pädophilie hat das nichts zu tun und echte Adult Babies wollen sich davon auch ganz klar abgrenzen. Trotzdem klar, dass sich Leute wie BinkieBaby und ihr Freund vielen bösen Kommentaren aussetzen müssen, die sie als genau das bezeichnen. Ihr wisst es ja jetzt besser.

Für mich ist Babyplay glaube ich nichts. Ich bin zwar dafür alles mal auszuprobieren, kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen dass mich ein Kerl in Windel (egal wie heiß er is) geil macht. Vor allem nicht wenn er dabei wie ein 2-jähriger redet und sein Fläschchen will. Jemandem den Arsch zu pudern zählt auch nicht unbedingt zu meinen Vorlieben und ich selbst hab auch gerne saubere Unterwäsche an. 

Aber ich Supporte auch das, also macht ihr gerne weiter in eure Windeln ihr Riesenbabies.

Ein Gedanke zu „Babyplay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.