Three’s a Party!

Irgendwie hab ich früher immer gedacht, dass es für Männer nichts Geileres gibt als einen Dreier zu haben, aber scheinbar lag ich damit nicht ganz richtig.
Jedes Mal wenn das Thema aufkommt, hör ich von den Männern nur, dass es doch sehr anstrengend sei es mit zwei Frauen gleichzeitig zu machen.
Hmm klar, zwei Frauen zur selben Zeit zu befriedigen ist sicher nicht einfach (vor allem wenn man sonst bei einer schon Probleme hat). Man muss aufpassen, dass man nicht zu schnell abschießt und außerdem soll es dann ja auch noch allen Beteiligten Spaß machen. Nicht ganz einfach..

Die Ladies haben da in der Regel ne längere Liste an Bedenken (muss ja alles durchdacht sein, so sind wir eben) – Dreier in welcher Konstellation? Zwei Männer und ich? Ein Kerl, ne andere Frau und ich? Dreier in einer Beziehung? Dreier mit Fremden oder Leuten die man kennt? Was is wenn mein Kerl die andere viel geiler findet als mich? Oooooh so many thoughts.

Ich geh jetzt erst mal vom  „Standard-Dreier“ aus: Frau und Mann in einer Beziehung, wollen mit einer dritten Person spielen.
Was man gleich klarstellen kann, ist dass man sicher keinen Dreier haben muss wenn man unsicher ist oder sich einbildet man könne damit ne Beziehung retten die sowieso schon scheiße läuft. Wer während der ganzen Action ständig nur damit beschäftigt ist sich zu vergleichen oder sich auszumalen was alles schief gehen könnte, kann auch zuhause bleiben und weiter fünf gegen Willy spielen.

Wenn jemand sowieso eher der eifersüchtige Typ ist, sollte sich derjenige vorher überlegen was ihn wirklich reizt – es tatsächlich durchzuziehen oder einfach die Vorstellung?
Man muss schon drauf klarkommen, wenn plötzlich irgendeine andere Frau oder ein anderer Kerl an deinem Lover rumspielt.

Also, wer soll die dritte Person sein? Was macht euch als Paar mehr an? Ne andere Frau oder ein anderer Kerl?
Dann spielt es natürlich eine Rolle ob man diese dritte Person kennt oder es einfach irgendjemand ist mit dem man sonst nie wieder irgendwas zu tun hat.
Wenn es jemand ist, den ihr jeden Tag seht, dann denkt vorher drüber nach ob das danach auch  wirklich so chillig bleibt (überlegt vorher ob ihr eure Kollegin oder euren Kollegen zum Threesome bittet, derjenige kennt dann immerhin euren Schwanz… oder eure Muschi… oder was auch immer ihr so anstellt ihr Schweinchen). Wenn man sich doch für eine/n Fremde/n entscheidet dann entspannt es die Situation sicher etwas wenn man vorher zumindest ein paar Sätze gewechselt hat.

Falls ihr das alles lieber spontan passieren lassen wollt, dann sprecht trotzdem als Paar drüber, sagt klar was ihr wollt und nicht wollt, zieht euch n paar Pornos zusammen rein und schaut was euch anmacht und abturnt.

Genauso wie im Swingerclub gilt – stellt Regeln auf. Wie weit geht man? Soll der/die Dritte überhaupt mitmachen oder gehts nur ums zuschauen? Wer darf wann, was, wo reinstecken? (vor allem bei Mann Mann Frau –  nich jede Frau steht auf zwei Penisse gleichzeitig).

Und überlegt euch WO ihrs machen wollt. Wenn ihr dafür euer Bett benutzt muss euch klar sein dass ihr danach weiterhin darin schlafen müsst, also für den Fall dass es scheiße läuft….

Ohne Kommunikation und Ehrlichkeit geht also mal wieder gar nix.

Wenn alles geklärt ist, ihr alles besprochen habt und es Ernst wird, dann vergesst vor Geilheit nicht dass ihr verhüten sollt! (Keiner braucht ein Kind von einem Fremden als Andenken an einen Dreier… außer das wollt ihr so). 


Solltet ihr mittendrin feststellen dass ihr das Ganze doch nicht geil findet, ihr merkt dass das eure Beziehung mehr fickt als euch selbst oder euer Freund plötzlich erkennt dass er doch mehr auf Männer als auf euch steht, dann traut euch auch den Mund aufzumachen oder abzubrechen. Ihr sollt euch Wohlfühlen und Sex soll Spaß machen.

Singles haben es da leichter. Zumindest was die ‚Vorarbeit‘ angeht.
Statt auf den Partner Rücksicht nehmen zu müssen, kann man als Single selbst entscheiden mit wem man, was, wann, wo rein, wie oft und wie lange macht.
Das bedeutet allerdings nicht, dass man nicht Gefahr läuft an eine/n eifersüchtige/n Freundin/Freund zu kommen, die/der dir den Spaß versaut. Dreier-Risiko eben, aber es heißt ja nich umsonst no risk no fun.

Neben dem Stressrisiko kann ein Dreier aber natürlich auch was ziemlich Heißes sein!
Statt zwei Händen können einen vier berühren, genauso wie zwei Münder, zwei Zungen und (je nachdem wer da alles mitmacht) – double the pussy or double the dick….
Gut möglich also, dass man so den Next-Level-Orgasmus erreicht.

Für diejenigen die sich noch nicht ganz sicher sind ob ihnen jetzt Männlein oder Weiblein lieber ist, ist ein Dreier übrigens ein guter Weg um genau damit zu experimentieren (außer ihr seid in einer Beziehung, dann wäre es eurer besseren Hälfte sicher lieber ihr hättet das zu einem anderen Zeitpunkt rausgefunden).

Generell ist ein Dreier eine gute Möglichkeit um seine Komfortzone zu verlassen und sich selbst auszuprobieren. Zu sehen was andere geil macht kann schließlich nicht schaden, im Gegenteil – vielleicht gefällt es einem ja selbst oder hilft einem dabei leichter zu kommen. 

Ich für meinen Teil kann mir einen Dreier irgendwie nur dann vorstellen wenn ich Single bin, obwohl ich mir auf der anderen Seite das mit dem Swinger Club nur dann vorstellen kann wenn ich in ner Beziehung bin. Für mich sind das aber auch nochmal zwei verschiedene Sachen, ein Dreier ist wesentlich intimer. Mich reizt der Gedanke daran schon ziemlich… aber ich kenne mich und ich teil mein Lieblingsspielzeug nicht.
Denke auch nicht das ein Dreier was für jeden ist und als Paar auch wirklich nur dann funktioniert wenn man sich zu 100% vertrauen kann.
Achja und irgendwie wenn dann Frau Frau Mann. Mit zwei Kerlen ist nichts für mich und mich ausgestopft zu fühlen reizt mich nicht. Turnt mich auch im Porno nicht so an,  aber wie immer soll natürlich jeder das tun was ihn geil macht.

Ob ihr jetzt also mit 2 Frauen oder 2 Männern Sex habt – Hauptsache ihr habt Spaß und könnt das was ihr tut genießen.

Und wenns einfach passiert, dann lass es einfach passieren Baby.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.